Drebe bringt sein neues Album raus

Drebe - Der Mond ist ausgefallen

 

Der Hamburger Songwriter Drebe veröffentlicht mit "Der Mond ist ausgefallen" sein zweites Album.

Die 8 Songs sind in den 6 Jahren seit seinem Debüt entstanden und für Drebe immer noch aktuell.
Das Album ist ein melancholischer Rundumschlag essenzieller Lebensfragen.
Drebe singt über das verliebt sein, die Trennung von geliebten Menschen, dem älter werden und den damit entstehenden Problemen ("Ich bin ne' Wurst") und der Suche nach einer Lebensaufgabe.

Im Titeltrack singt Drebe von einer Auszeit und in der zweiten Single erkennt er, durch die Konfrontation mit dem Thema Tod, wie dankbar er für das was er hat, sein kann.

mehr zu den Singles → "Der Mond ist ausgefallen" und → "Kommt da noch was

"Alles gut" handelt von dem Wunsch nach einer Partnerschaft und Liebe, doch "... irgendwas fehlt und ich weiß nicht wieso...".

Vom Vermissen geliebter Menschen und sich allein fühlen erzählt Drebe in "Frohnatur".

"... und ich, ich geh aus und ich geh ein
und die Lückeen füllen Freunde, Frauen und Wein,
aber irgendwie dann doch allein..."

Davon kein Ziel zu haben und vor sich hin zu leben, geht es in "Ziel".

"... und die Zeit stiehlt mir den Tag
und ich hab es viel zu spät bemerkt..."

Album "Der Mond ist ausgefallen":     amazon (die » Vinyl erscheint am 22. November)       iTunes

 

Am 20. November präsentiert Drebe sein neues Album mit seiner Band in der Prinzenbar.

20.11.2019 | Prinzenbar | Einlass: 19:30 Uhr |Beginn: 20:30 Uhr | VVK: 9,90 € | AK: 13 € | Support: Tim Jaacks

 

mehr zu → Drebe

 

 

direkt zum
Konzertkalender:
Januar 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen